MAPITOM der event agentur
 
HOME
ÜBER UNS
EVENTS
PARTNER
GEDENKSTÄTTE
MATTERSBURG
DENKMAL
DEUTSCHKREUTZ
KONTAKT
ES WAR EINMAL

Denkmal


GEDENKSTÄTTE IN ERINNERUNG AN DIE EHEMALIGE JÜDISCHE GEMEINDE
MATTERSDORF – MATTERSBURG


Auf dem Platz der zerstörten Synagoge wurde auf Initiative von KR Michael Feyer eine von ihm entworfene Gedenkstätte errichtet.

Drei Stelen nehmen Bezug auf
Gegenwart: erinnern
Vergangenheit: Geschichte der Jüdischen Gemeinde Zukunft: das Böse triumphiert, wenn die Mehrheit schweigt

Ein symbolischer Torbogen, eng und niedrig, soll beim Durchschreiten das Gefühl von Beklemmung, Verlassen des Heims und die beginnende Shoah vermitteln. Integraler Bestandteil sind vier Sitzbänke zum Innehalten und Verweilen. Gerosteter Stahl deutet das Vergängliche an.

Sämtliche Arbeiten, wie Konzept, Beschaffung von Fördermitteln, Projektleitung und PR wurden ehrenamtlich durchgeführt.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnete am 5. November 2017 die Gedenkstätte.

video eröffnung > tv > 1 2 3
interview "wina" > fotos >
bericht "david" > radio > 1 2